Die SmartBeer Biere und Brauereien

6 Mai 2024

12 unverzichtbare Schweizer Biere

Begleiten Sie uns auf unserer Rückschau auf unsere Lieblingsbiere des Jahres 2023 in unserem Schweizer Bier-Abo. Wir werden uns mit den Stilen, Geschmäckern und Merkmalen beschäftigen, die diese Biere hervorgehoben haben.  Machen Sie sich darauf gefasst, in Erinnerungen an Ihre alten Lieblingsbiere zu schwelgen, verborgene Juwelen zu entdecken und vielleicht sogar neue Stile zum Ausprobieren zu finden! 

 

Januar

St. Laurentius – Red Ale

Léon’s Favorit: Ein erfrischendes, dunkelrotes Ale mit malziger Karamellnote und würzigem Hopfenaroma.

 

Februar

Brasserie de l’Avenir – Gran Elan 

Dieses unfiltrierte, untergäriges Weissbier verdankt seine fruchtigen Aromen der Bitterorangenschale und dem Koriander.

Lucien’s Favorit: Bei meinem Besuch in der Brasserie de l’Avenir habe ich mich in das „Gran Elan“ verliebt. Das war für mich überraschend, denn normalerweise bin ich kein kein grosser Fan von Weissbier bin und schon gar nicht ausserhalb der Saison (die Wits sind im Sommer besonders erfrischend). Das „Grand Elan“ hat mich mit seiner Ausgewogenheit zwischen Frucht (Orangenschale), Gewürzen und Weizensüsse beeindruckt. Ein voller Erfolg!

 

März

Huttenbräu – Red Ale

Ein Red Ale mit angenehmen Noten von getrockneten Keksen und Beeren. Es ist ein volles, elegantes und süsses Bier mit einem feinen Karamellaroma.

Léon’s Favorit: Das Hüttenbräu Red Ale überzeugt mich durch den ausgewogenen Geschmack mit feinen Karamellnuancen. Durch den leicht erdigen Abgang fühle ich mich zudem direkt in das Luzerner Hinterland versetzt und bekomme so Lust auf noch mehr Hüttenbräu.

Weiterlesen
1 Februar 2024

Die Craft Beer Trends 2024

Erheben Sie Ihr Glas, Bierliebhaber! 2024 verspricht eine Hopfenreise, die vor aufregenden Trends überquillt. Von geschmacksintensiven Alltagsbieren mit niedrigem Alkoholgehalt bis hin zur Revolution der Verkostungsräume ist für jeden Geschmack etwas dabei. Entdecken Sie 5 Trends, die die Zukunft des Craft Beer gestalten werden :

 

1. Session-Feeling: Biere mit niedrigem Alkoholgehalt rücken in den Vordergrund.

Die Zeiten, in denen man den Geschmack dem Buzz opferte, sind vorbei. Craft-Brauer beherrschen die Kunst der Biere mit niedrigem Alkoholgehalt, indem sie komplexe Hopfen-, Malz- und Hefenoten in Köstlichkeiten verpacken, die in wenigen Minuten genossen werden können. Geniessen Sie ausgedehnte Abenteuer im Zapfraum, ohne Ihre Geschmacksnerven zu beeinträchtigen. Dieser durchdachte Ansatz fördert einen verantwortungsvollen Genuss für erfahrene Aficionados und Neulinge gleichermassen.

 

Weiterlesen
Bieradventskalender - 2023
2 Oktober 2023

Bier-Adventskalender: Das ultimative Craft Beer-Erlebnis aus der Schweiz

Entdecken Sie die Vielfalt und Dynamik des Schweizer Craft Beer mit dem Bier-Adventskalender 2023.

Dieser aussergewöhnliche Kalender enthält 24 handverlesene Craft-Biere von über 13 lokalen Brauereien. Jedes Bier ist ein Ausdruck der Leidenschaft, Kreativität und Hingabe der talentierten Schweizer Brauer.

Wir haben Biere aus der ganzen Schweiz ausgewählt, um das helvetische Brauhandwerk zu repräsentieren.

Jeden Tag entdecken Sie ein neues Bier, zusammen mit einer spannenden E-Mail über seine Geschichte, den Brauprozess und Verkostungsnotizen.

Ihr Bier-Adventskalender wird auf verantwortungsvolle Weise an Ihre Tür geliefert. Wir arbeiten mit der Schweizer Post zusammen, die CO2-neutrale Lieferungen anbietet.

Im Rahmen unseres sozialen Engagement, unterstützen wir zudem geschützte Werkstätten bei der Herstellung der Kalender. 

Der SmartBeer Adventskalender 2023 ist das perfekte Geschenk für jeden Bierliebhaber. Er wird in den kommenden Jahren zu einer liebgewonnenen Tradition werden.

Bestellen Sie noch heute Ihren SmartBeer Adventskalender und beginnen Sie Ihr Abenteuer in der Welt des Craft Bieres aus der Schweiz!

Weiterlesen
7 Juni 2023

Craft Bier im Tessin

Da Lucien aus dem Kanton Waadt und Leon aus dem Kanton Zürich stammt, müssen wir zugeben, dass wir uns nicht so oft ins Tessin wagen, wie wir es gerne tun würden, obwohl sich diese Region in den letzten Jahren definitiv in der Schweizer Craft-Beer-Landschaft etabliert hat. Das Tessin, auf Italienisch auch als Ticino bekannt, ist eine Region im Süden der Schweiz, in der mehr als 30 Brauereien Craft Beer herstellen.

 

Es ist eine Region, die tatsächlich reich an Brautradition ist, da die erste Konzession für das Brauen in diesem Kanton aus dem Jahr 1828 stammt.

 

Die Rohstoffe müssen aus dem Tessin stammen, damit ein Bier als lokal angesehen werden kann.

 

Von den Tessiner Brauereien, die wir kennenlernen durften, sind dies unsere Favoriten:

 

Laboratorio Birrario Ticinese: Diese relativ junge Brauerei befindet sich in der Stadt Lugano und entstand aus der Vision von Francesco Caprani, einem Hobbybrauer, der beschloss, seine eigenen Rezepte zu produzieren. Die Brauerei richtet sich an den Tessiner Markt und benennt jedes Bier nach einem Lied von Francesco Guccini, Francescos Lieblings-Singer-Songwriter. 

 

Broken City Brewing: Die Brauerei in Soragno spezialisiert sich auf moderne und trendige Stile, die stark von nordamerikanischen Rezepten inspiriert sind. Der Hopfen ist also König in ihren Rezepten, der von unseren beiden Brauern verehrt wird, und sie scheuen sich nicht, ihn in ihren Rezepten zu „übertreiben“.

 

Officina de la Birra: Diese 1999 gegründete Brauerei ist ein Muss für Schweizer Bier, ein Malz- und Hopfenschmied! 

 

Birrificio Sottobisio: Diese Mikrobrauerei wurde 2013 von Jacopo in Balerna gegründet, mit dem Ziel, die kleinsten Details der Brauverfahren zu beherrschen, vom Mälzen über die Gärung bis hin zur Abfüllung in Flaschen. Mit einer Braukapazität von 600 Litern legt Jacopo besonderen Wert auf die Umweltverträglichkeit der Brauerei. 

 

Dies sind nur einige Beispiele für die vielen Brauereien, die man im Tessin finden kann. Die Region ist für ihre Dynamik bekannt und es gibt viele Gelegenheiten, die lokalen Biere zu probieren, während Sie die Städte und die malerischen Landschaften der Region erkunden.

 

Weiterlesen
2 Mai 2023

Trend: Alkoholfreie Biere

Vor nicht allzu langer Zeit gab es nur wenige Marken alkoholfreier oder alkoholreduzierter Biere auf dem Markt, von denen keine eine grosse Vielfalt an Geschmacksrichtungen oder Bierstilen bot. Heute sind führende Marken und Kleinbrauereien auf den Zug aufgesprungen und bieten alkoholfreie Biere an, darunter Lagerbiere, IPAs und Stouts.

 

Eine der wichtigsten Triebfedern für den Trend zu alkoholfreien Craft-Bieren ist das wachsende Bewusstsein für die Gesundheitsrisiken, die mit dem Alkoholkonsum einhergehen. Viele Menschen entscheiden sich dafür, ihren Alkoholkonsum zu reduzieren oder zu eliminieren, entweder aus Gründen der persönlichen Gesundheit oder einfach, um sich besser und energiegeladener zu fühlen. Infolgedessen ist die Nachfrage nach alkoholreduzierten oder alkoholfreien Getränken in den letzten Jahren erheblich gestiegen, und viele Brauereien haben auf diese Nachfrage reagiert, indem sie neue, innovative Optionen für alkoholfreie Biere geschaffen haben.

 

Wie bringt man Geschmack in ein Produkt, das historisch gesehen nicht sehr „sexy“ war? 

Ein weiterer Faktor für das Wachstum von alkoholfreien Craft-Bieren ist die wachsende Wertschätzung für die Kunst und das Know-how der Bierherstellung. Immer mehr Menschen interessieren sich für die Bierkultur, Brauereien experimentieren mit neuen und innovativen Techniken, um komplexe und schmackhafte Biere mit niedrigem Alkoholgehalt oder alkoholfreie Biere herzustellen. 

Da die Kategorie der alkoholfreien Biere in den letzten Jahrzehnten wenig innovativ war, ist dies eine echte Chance für Brauereien und ein experimentelles Spielfeld für Handwerksbrauereien.

Dies hat zur Schaffung einer breiten Palette an alkoholfreien Craft-Bieren geführt, die den gleichen Geschmack und die gleiche Komplexität wie herkömmliche Biere bieten, jedoch ohne den Alkoholgehalt.

Anstatt nach nasser Pappe oder einem flachen hellen Bier ohne Pfiff zu schmecken, haben alkoholfreie Biere – manchmal dank spezieller Hopfensorten – eine sehr gute Schaumrückhaltung, ein prächtiges Mundgefühl und einen Körper, der mit „normalen“ Bieren mithalten kann.

 

Weiterlesen
24 April 2023

Unverzichtbare Schweizer IPAs

Wenn Du schon seit einiger Zeit Kunde von SmartBeer bist, weisst Du bestimmt, dass Luciens unbestrittener Lieblingsbierstil die IPAs sind.

IPAs, oder India Pale Ales, sind Biere, die für ihren hopfigen und bitteren Geschmack bekannt sind.

Sie entstanden im 19. Jahrhundert in England und wurden mit etwas mehr Hopfen gebraut, um sie auf den langen Seereisen nach Indien leichter haltbar zu machen. Heute sind IPAs eine der beliebtesten handwerklich gebrauten Biersorten mit einer grossen Auswahl an Geschmacksrichtungen und Stilen. Sie können süss und fruchtig oder intensiv bitter sein, wobei verschiedene Hopfensorten verwendet werden, um einzigartige Geschmacksprofile zu kreieren. 

Hier sind seine 3 unumgänglichen Schweizer IPAs:

Das Pornstar IPAHoppy People

Ein kräftiges, aber zugängliches IPA mit einem ausgewogenen Verhältnis zwischen Frucht und Bitterkeit. Für mich das Schweizer Punk IPA 😉

La Cime de l’Est7 Peaks

Eine ausgeprägte Stärke, die zur Bitterkeit tendiert, ohne übermässig herb zu sein. Ein gut beherrschtes Rezept, das von einem Brauer entwickelt wurde, der direkt aus den USA zu uns kommt 🙂

 

Das Alice NEIPAKitchen Brew

Superfruchtige Aromen mit wenig Bitterkeit, ein Erfolg im NEIPA-Stil.

 

Welches ist dein Lieblings-IPA?

Weiterlesen
28 März 2023

Leckere Foodpairings: Wie man verschiedene Arten von Schokolade mit Bier in Einklang bringt

Bier und Schokolade: zwei der grössten Freuden des Lebens! Und zwei, die die Schweiz reichlich zu bieten hat. Aber wussten Sie, dass sie sich köstlich miteinander vertragen? Tatsächlich passen die süssen und bitteren Aromen von Bier und Schokolade überraschend gut zusammen.

Tatsächlich haben Bier und Schokolade mehr gemeinsam, als man denkt. Beide gehen durch einen Fermentationsprozess, um ihre einzigartigen Aromen zu erzeugen. Ein Prozess, der von den Craft-Brauern und Schokoladenherstellern Geduld, Neugier und Know-how erfordert. Das Endergebnis ist eine ausgewogene Mischung aus süssen und bitteren Aromen, die perfekt zusammenpassen.

Mit der richtigen Geschmackskombination wird Ihr Bier schliesslich das Aroma der Schokolade verstärken wie auch umgekehrt.

Der Schlüssel zu einer gelungenen Bier-Schokoladen-Kombination liegt darin, die Süsse bei der Süsse und die Bitterkeit bei der Bitterkeit zu halten. Sie können aber auch mit Geschmackskontrasten spielen!

Weiterlesen
26 August 2022

Die Gose, das ungewöhnliche deutsche Bier

Für Bierliebhaber und -liebhaberinnen wird die Entdeckung der Gose eine seltene Erfahrung sein. Es wird „Gôzeuh“ ausgesprochen und ist ein wirklich einzigartiges Bier, das aus Deutschland kommt. Salzig und säuerlich, mit einem Hauch von Gewürzen, ergänzt das Bier die breite Palette der bereits bekannten Bierstile.

Die Gose entstand in der niedersächsischen Stadt Goslar. Sie wurde nach einem Bach benannt, der durch das Dorf fliesst – dem Ort, an dem das Rezept zubereitet wurde.  Ab 1824 wurde die Gose offiziell in der Stadt Leipzig im Nordwesten des Bundeslandes Sachsen gebraut. Obwohl sie während des Zweiten Weltkriegs aufgrund der Zerstörung der Brauereien fast ausgestorben wäre, wurde die Gose 1980 zu einer typischen Leipziger Spezialität.

Das Bier unterscheidet sich von anderen deutschen Bieren durch seine faszinierenden Eigenschaften und seinen Herstellungsprozess. Sein überraschendes Rezept enthält nämlich Weizenmalz, Koriander und Salz! Ist das nicht erstaunlich? Das ist noch nicht alles! Für das Original müssen zwei Gärungen durchlaufen werden: die klassische und die bakterielle. Das liegt an der Milchsäure, die dem Bier eigen ist. Aber warum Salz? Ursprünglich war die Region um Goslar auf die Salzernte spezialisiert. Das Wasser, das für das Originalrezept verwendet wurde, war bereits salzig. Die Gose ist also ein Bier voller Süße und mineralischer Säure zugleich.

Trotz des Trends zu Sauerbieren wird die Gose in der Schweiz noch wenig gebraut. Dennoch haben wir einige aufgespürt und hatten das Vergnügen, sie zu verkosten. Zu unseren Favoriten gehören das Gurlette mit Noten von Kernobst und Zitrusfrüchten, das von der Brauerei Dzô gebraut wird. Außerdem gibt es die rosafarbene Himbeer-Gose von der Brauerei Traquenard.

Es gibt eine grosse Anzahl von Gose-Bieren, die in verschiedenen Ausführungen erhältlich sind. Sie können sie zum Beispiel mit einem Indian Pale Ale kombinieren, um den Säuregehalt durch den Hopfen des traditionellen IPAs auszugleichen. Und warum nicht auch ein Gose-Ale?

Die unterschätzte Gose gehört zu den selbst gebrauten Bieren, die es diesen Sommer zu entdecken gilt. Es ist perfekt für heisse Sommertage: Leicht im Geschmack, ist es ein erfrischender Durstlöscher.

Entdecken Sie jeden Monat eine neue Schweizer Brauerei mit dem SmartBeer-Bierabo. Ob als Geschenk oder für sich selbst, das Abo ist vor allem eine Gelegenheit, dank unserer Boxen und Packs neue Entdeckungen zu machen. Es ist auch eine ultrapraktische Art, das Abonnement direkt von der Brauerei an Ihre Haustür geliefert zu bekommen.

Bier_gose

Weiterlesen
Die Brauerei des Monats
Brauerei Bartis

Brauerei Bartis

Weitere Infos