Malz – Eine unverzichtbare Zutat im Bier

malt-biere

Wenn du ein Bierliebhaber bist, hast du wahrscheinlich schon von Malz gehört. Aber was genau ist Malz und warum ist es so wichtig für das Bier?

Malz ist eine Schlüsselzutat in der Bierproduktion. Es verleiht dem Bier seine Farbe, seinen Geschmack und seine Textur. Jede Malzart hat ihre eigenen einzigartigen Eigenschaften, und durch das Experimentieren mit verschiedenen Malzarten können Brauereien eine Vielzahl unterschiedlicher Biere herstellen.

 

Was ist Malz?

Malz wird aus Getreide, hauptsächlich Gerste, hergestellt, das gekeimt und getrocknet wird, bevor es in der Brauerei verwendet wird.

Um Malz herzustellen, werden die Gerstenkörner zunächst in Wasser eingeweicht, damit sie keimen. Während dieses Vorgangs wird die in den Körnern enthaltene Stärke in Einfachzucker umgewandelt, mit denen die Hefe später das Bier vergären kann. Sobald die Körner gekeimt haben, werden sie getrocknet, um den Keimprozess zu stoppen. Dadurch wird das Malz auch konserviert und hat eine längere Haltbarkeit.

 

Die Rolle des Malzes im Bier

Malz spielt eine wichtige Rolle für den Geschmack des Bieres. Es ist für den Karamell-, Nuss- und Toastgeschmack verantwortlich, der für einige Biere so charakteristisch ist. Auch der Röstgrad des Malzes ist wichtig, da er den Geschmack des Bieres beeinflussen kann. Ein stärker geröstetes Malz ergibt ein bittereres und dunkleres Bier, während ein weniger stark geröstetes Malz ein helleres und milderes Bier ergibt.

Neben dem Geschmack spielt das Malz auch eine wichtige Rolle für die Textur des Bieres. Es ist das Malz, das dem Bier seine Vollmundigkeit und Konsistenz verleiht. Ein dunkleres Malz ergibt ein dickeres, zähflüssigeres Bier, während ein helleres Malz ein leichteres, wässrigeres Bier ergibt.

Brauereien vermeiden Malz in Bieren mit einem Alkoholgehalt von weniger als 6 Volumenprozent, da höhere Malzkonzentrationen die Bitterkeit und den herben Charakter der Biere verstärken können.

 

Die verschiedenen Malzarten

Es gibt verschiedene Arten von Malz, die bei der Bierherstellung verwendet werden, und jede hat ihre eigenen Farb- und Geschmacksmerkmale. Hier sind einige gängige Beispiele für Malz, das in Bier verwendet wird:

  1. Helles Malz: Diese Malzart wird am häufigsten in der Bierherstellung verwendet. Es ist leicht geröstet und ergibt ein helles, leichtes Bier.
  2. Karamellmalz: Diese Malzart ist dunkler und süsser als helles Malz. Es ergibt ein dunkleres und süsseres Bier mit Karamellgeschmack.
  3. Röstmalz: Diese Malzart ist stark geröstet, was ihr eine schwarze Farbe und einen robusten, bitteren Geschmack verleiht. Es wird häufig in dunklen und schwarzen Bieren verwendet.
  4. Geräuchertes Gerstenmalz: Diese Malzart wird über einem Holzfeuer geräuchert, was ihr einen rauchigen und holzigen Geschmack verleiht. Es wird häufig in Bieren im bayerischen Stil wie dem Münchner Bier verwendet.
  5. Weizenmalz: Diese Malzart wird häufig in Weissbieren verwendet, um ihnen eine leichte, wässrige Textur zu verleihen.
  6. Hafermalz: Diese Malzart wird häufig in Bieren mit Sahnegeschmack verwendet, um eine weiche, geschmeidige Textur zu erzeugen.

Durch das kreative Experimentieren mit verschiedenen Malzsorten können Brauer eine Vielzahl unterschiedlicher Biere mit einzigartigen Geschmacksrichtungen, Farben und Texturen herstellen, was Malz zu einer unverzichtbaren Zutat beim Bierbrauen macht.

Die Brauerei des Monats
Cap'taine Mousse

Cap'taine Mousse

Weitere Infos