Passende Biere zur Mahlzeit

accord_mets_bière

Die vielen Aromen verschiedener Biersorten lassen sich vortrefflich mit den meisten Gerichten kombinieren. Um jedoch zu harmonischen Kombinationen zu gelangen, gilt es einige Regeln zu beachten.

Die Regeln für eine perfekte Kombination von Bier und Speisen

  • Beachten Sie das Gleichgewicht der Geschmacksintensität: ein leichtes Gericht mit leichtem Bier, ein geschmacksintensives Gericht mit starkem Bier.
  • Achten Sie auf eine steigende Abfolge von Aromen: Leichte Biere sollten vor kraftvollen Bieren serviert werden.
  • Achten Sie darauf, dass das Gleichgewicht zwischen Säure, Bitterkeit und Süsse des Gerichts dem entsprechenden Gleichgewicht des Biers entspricht.
  • Suchen Sie nach Ähnlichkeiten oder Kontrasten zwischen dem Bier und den Speisen zu denen es getrunken wird.
  • Achten Sie darauf, saisongerechte Biere zu trinken: Leichte Biere sind besser geeignet für die warmen Jahreszeiten, während die reicheren Biere in den kalten Jahreszeiten besser schmecken.

Schaffen Sie eine harmonische Kombination

Um ein Gericht mit dem richtigen Bier zu kombinieren, kann man sich auf traditionelle Kombinationen verlassen:

  • Zu Fisch sollte normalerweise ein Weissbier serviert werden.
  • Zu Geflügel passt ein helles Bier.
  • Grillfleisch sollte mit einem roten Bier serviert werden.
  • Zu mariniertem und gegrilltem Schweinefleisch serviert man dunkles Bier.
  • Zu Wild passt Schwarzbier.

Es ist auch möglich, eine harmonische Kombination zu erzielen, indem man sich am vorherrschenden Geschmack des jeweiligen Gerichts orientiert. Hier Kombinationen, die funktionieren können:

  • Zu einem säuerlichen Gericht serviert man eher ein saures oder süsses Bier.
  • Zu einem bitteren Gericht serviert man eher ein süsses
  • Zu einem salzigen Gericht serviert man eher ein bitteres oder süsses Bier.
  • Zu einem süssen Gericht serviert man ein süsses oder bitteres Bier.

 

 

accord_mets_bière

Die Brauerei des Monats
Les Combières

Les Combières

Weitere Infos