In Fässern gereifte Biere

Fassgereifte Biere sind ein einzigartiger und komplexer Bierstil, der in den letzten Jahren immer beliebter geworden ist. Diese Biere werden nach traditionellen Methoden gebraut, aber dann in Fässern gereift, die andere Arten von Alkohol enthalten haben, darunter Whisky, Bourbon oder Wein und sogar Rum oder Tequila. 

Es werden verschiedene Holzarten verwendet, z. B. Eiche, Apfelbaum, Erle, Hickory und viele andere. Das Innere der meisten Fässer wird verkohlt oder geröstet, um den Geschmack des Holzes zu verstärken.

Der Reifungsprozess in den Fässern fügt dem Bier neue Geschmacksrichtungen und Aromen hinzu und erschafft so einen wirklich einzigartigen und unverwechselbaren Geschmack.

Das Prinzip der Reifung in Fässern

Das Prinzip ist das gleiche wie beim Wein. Das Bier wird in ein Fass gefüllt, das bereits zur Reifung einer anderen Art von Alkohol verwendet wurde. Das Bier ruht dann mehrere Monate oder sogar Jahre in dem Fass, wodurch die Geschmacks- und Aromastoffe des Fasses in das Bier einziehen können. 

Im Gegensatz zum traditionellen Gärtank aus Stahl kann das Bier bei der Reifung im Fass auch atmen. So hat das Bier Zeit, sich zu erholen, neue Aromen zu entwickeln und sich mit der Zeit weiterzuentwickeln.

Dieser Prozess kann je nach Art des verwendeten Fasses und der Dauer der Reifung eine grosse Vielfalt an Geschmacksrichtungen hervorbringen.

Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt

In Fässern gereiftes Bier ist unberechenbar. Es ist fast unmöglich zu bestimmen, wie ein Bier in einem Fass reagieren wird, da jedes Fass anders ist und sogar die Wetterbedingungen einen erheblichen Einfluss auf das Ergebnis des Brauprozesses haben. Das bedeutet, dass jedes fassgelagerte Bier wirklich einzigartig ist.

Fassgereifte Biere werden oft als reiches und komplexes Geschmacksprofil mit Noten von Vanille, Karamell und Eiche beschrieben. Der Alkoholgehalt von fassgereiften Bieren ist in der Regel höher als bei anderen Biersorten, da der Reifeprozess den Alkoholgehalt im Laufe der Zeit erhöhen kann.

Es gibt verschiedene Arten von Fässern, die zur Reifung von Bier verwendet werden können, wobei jedes Fass ein einzigartiges Geschmacksprofil verleihen kann. Whisky- und Bourbonfässer werden am häufigsten verwendet, da sie dem Bier oft einen reichen und süssen Geschmack mit Karamell- und Vanillenoten verleihen. Auch Weinfässer können verwendet werden, die dem Bier einen fruchtigen und säuerlichen Geschmack verleihen.

Sie finden fassgelagerte Biere bei Craft-Brauereien, die definitiv keine Angst davor haben, kreativ zu sein, Risiken einzugehen und sogar ein bisschen verrückt zu sein!

Das Terroir hervorheben

In Ländern wie Frankreich oder der Schweiz, in denen die Fassreifung ein fester Bestandteil der Weinproduktion ist, scheint es naheliegend, dass Handwerksbrauer diese Technik erkunden und gleichzeitig das Terroir aufwerten.

Hoppy People zum Beispiel verwendet Walliser Weinfässer für seine fassgereiften Biere. 

Insgesamt stellen fassgereifte Biere einen einzigartigen und komplexen Bierstil dar, der von Bierliebhabern auf der ganzen Welt geschätzt wird. Mit ihrem reichhaltigen Geschmacksprofil und ihrem hohen Alkoholgehalt eignen sich diese Biere hervorragend zum Nippen und Geniessen und werden bei jedem, der sie probiert, mit Sicherheit einen bleibenden Eindruck hinterlassen.

Die Brauerei des Monats
Brauerei Brauhofer

Brauerei Brauhofer

Weitere Infos